Onlinespieleabend mit der DGB Hochschulgruppe am 6. November

Um den neuen Erstsemestler*innen und weiteren Interessierten einen entspannten Einstieg trotz Corona in dieses Semester zu bieten, lädt die DGB Hochschulgruppe am Freitag, den 6. November, um 19 Uhr zum gemeinsamen Onlinespieleabend via Discord ein.

Wenn du Lust auf entspanntes Zocken und zwanglose Gespräche mit organisierten Menschen hast, dann schau doch nächsten Freitag gern vorbei, hier findest du die Einlogdaten: Discordserver der DGB HSG

Was für Spiele dich erwarten, erklärt dir unser kleiner Vorgeschmack unten. Wir sind aber selbstverständlich für spontane Ideen offen 🙂
Wir freuen uns selbstverständlich über eine rege Teilnahme und hoffen auf einen unterhaltsamen und informativen Abend für alle Teilnehmenden. Kommt vorbei auf unserem Discordserver 🙂 „Onlinespieleabend mit der DGB Hochschulgruppe am 6. November“ weiterlesen

Bambergs lebendige Stadtkultur erhalten – trotz Corona!

Die aktuelle Pandemie hat sich, wie erwartet, auch im Haushalt der Stadt Bamberg bemerkbar gemacht. Wie in solchen Situationen schon öfter gesehen, soll der Rotstift dabei u.a. an der Kultur angesetzt werden: Die Stadtverwaltung will den Kulturetat um 25% kürzen. Daraufhin wurde ein offener Brief an den Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD) formuliert, der u.a. darauf hinweist, dass während der Bund und Freistaat Bayern zur Unterstützung der Kultur weitere Schulden in Kauf nehmen, die Stadt Bamberg diese Hilfeleistungen durch ihre Kürzungen konterkariere.

Neben diesem offenen Brief gibt es eine dazugehörige Online-Petition mit dem Titel „Bambergs lebendige Stadtkultur erhalten – trotz Corona!“, zu dessen Unterzeichnung wir euch aufrufen möchten. Die Kernforderungen im Einzelnen lauten:

• Sicherstellung des Überlebens der Institutionen der freien Kultur- und Bildungsarbeit. Keine Kürzung entsprechender städtischer Fördermittel.

• Verzicht auf die Reduzierung der Stadtteilbibliotheken

• Soweit für diese Zwecke erforderlich die Aufnahme von Neuverschuldung und der Rückgriff auf Rücklagen

• Erarbeitung eines Masterplans, wie nach der Pandemie für den Rest der Legislaturperiode sichergestellt werden kann, dass die Förderung der freien Kulturszene nachhaltig verbessert wird.

Bamberger Kneipen: Neonazis und Rassist*innen bleiben draußen!

Neues Poster im Eingangsbereich vom Catwheezle's Castle <3

Leider gab es in Bamberg in diesem Jahr schon Aktivitäten von Neofaschist*innen wie dem III. Weg oder die von ultrarechten Parteien wie der AfD während dem Kommunalwahlkampf im öffentlichen Raum. Als Gewerkschaftsmitglieder ist es für uns eine Selbstverständlichkeit rechte Hetze als solche zu benennen und dagegen aktiv zu werden. Dies beginnt nicht nur beim Auftritt organisierter Nazis und Rassist*innen, sondern bereits beim „Alltagsrassismus“, der in Bus, Kneipe, Fußballstadion etc. anzutreffen ist. „Bamberger Kneipen: Neonazis und Rassist*innen bleiben draußen!“ weiterlesen